LETS-Links Westeuropa
eLETS Service

Inhaltsverzeichnis dieser Seite, Haftungshinweis

Trotz inhaltlicher Kontrolle übernimmt Obelio keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der velinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Einfügen/Aktualisieren eines Links

Wenn Sie auf dieser Seite einen Link zu Ihrer Tauschorganisation einfügen oder aktualisieren wollen, schicken sie uns bitte eine E-Mail mit dem Link an:

infoobeliocom

LETS-Tauschringe in Deutschland

Postleitzahlen 00000 - 09999

  • Tauschring Dresden e.V., D-01067 Dresden
  • ohne moos gehts losTauschring Tauschnetz Elbtal & Umsonstladen Dresden-Prohlis. An dieses Netz sind angeschlossen: Tauschbörse Prohlis, Tauschring Dresden-Johannstadt, Tauschring Dresden-Friedrichstadt, Tauschring Seidnitz-Tolkewitz, Tauschring Meißen, Tauschring Coswig, PIRX-Zeittauschring Pirna/Heidenau, Umsonstladen Prohlis. Tobias Vogler, D-01257 Dresden
  • PIRX Zeittauschring, Selbst- und Nachbarschaftshilfe-Initiative Pirna, D-01809 Heidenau
  • Batzen-Tauschring Leipzig e.V., D-04162 Leipzig

Postleitzahlen 10000 - 19999

Postleitzahlen 20000 - 29999

Postleitzahlen 30000 - 39999

Postleitzahlen 40000 - 49999

Postleitzahlen 50000 - 59999

Postleitzahlen 60000 - 69999

Postleitzahlen 70000 - 79999

Postleitzahlen 80000 - 89999

Postleitzahlen 90000 - 99999

Tauschsysteme in Österreich

Tauschsysteme in der Schweiz

Tauschsysteme in Italien, Banche del tempo

Tauschsysteme in Frankreich, les Systèmes d’Echanges Locaux (SEL)

Tauschsysteme (Ruilkrings) in den Niederlanden und in Belgien

Tauschsysteme im Vereinigten Königreich

Adressverzeichnisse, Link-Listen, Informationsportale zu LETS

Geldschöpfungs- und Zinsproblem, Ansätze zur Reform des Geldsystems

LETS, E-Money, Zentralbanken und Regulierung

Online-LETS-Verwaltung, Online-Tauschringe, LETS-Verrechnungstellen

LETS-Software

Regiogeld-Initiativen

Regiogeld-Initiativen sind meistens keine Tauschringe im Sinne von LETS. In den letzten Jahren sind auch Mischformen entstanden, die Elemente der unterschiedlichen Währungs- bzw. Tauschkonzepte versuchen zu verbinden.

Die Grundidee von LETS besteht nach Michael Linton darin, mit Hilfe selbstgeschöpfter Liquidität in Form von Verrechnungs-Einheiten den Leistungstausch (Nachbarschaftshilfe) dort zu stimulieren, wo er aufgrund von Geldverknappung nicht mehr zu Stande kommt.

Regiogeld-Initiativen geben hingegen ihr Regiogeld meistens im Tausch gegen Euro aus, was keine zusätzliche Liquidität für die Teilnehmer schöpft. Eine stimulierende Wirkung auf Nachbarschaftshilfe ist deshalb vom Regiogeld wohl weniger zu erwarten.

Der reformerische Ansatz des Regiogeldes besteht hauptsächlich in der Einführung einer Umlaufsicherungsgebühr (Demurrage) nach den Lehren der Freiwirtschaft von Silvio Gesell. Diese Gebühr soll das Horten des Zahlungsmittels verhindern und eine Kreditwirtschaft mit einem Zinssatz von nahezu 0% ermöglichen.

Aufgrund ihrer stark unterschiedlichen Zielsetzungen und Marktregeln sollten LETS-Systeme (Tauschringe) nicht mit Regiogeld-Initiativen "in einen Topf" geworfen werden. Deshalb sind die deutschsprachigen Regiogeld-Initiativen und Mitglieder im Regiogeld e.V. Dachverband im Folgenden separat aufgeführt:

Regiogeld-fördernde Organisationen, Freiwirtschaft, Time Banks

Anders als die überwiegend selbstorganisierten LETS-Tauschsysteme versteht sich die Regiogeld-Bewegung als Netzwerk mit einem Dachverband (siehe www.regionetzwerk.de) und einem unterstützenden Geflecht von Freigeld-Anhängern, Stiftungen und Förderorganisationen, das nachfolgend aufgelistet ist.

Startseite   Impressum   Datenschutz   Seitenübersicht   Geschäftsbedingungen   Preisliste